Tag Archiv für Rolfing

Frühlingsfitness in schwierigen Zeiten

„Normalerweise“ sind wir sowieso schon recht sportlich, aber in diesen schwierigen CV-Zeiten entdecken Peter Herrchen und ich ungeahnte Online-Seiten an uns! Während Peter bevorzugt über die Felder und durch die Wälder joggt und MTB fährt (wenn das Rad nicht gerade einen Platten hat…), ziehe ich meine Bahnen eher über die Golfplätze in Bayern und Italien. Letzteres geht nun gar nicht mehr (alle Plätze gesperrt, Brenner-Überquerung nicht möglich), so dass ein Online-Ausgleich her muss – wie bei so vielen unserer Leser*innen.

Personal Trainer Markus Rossmann schaut zu.

Personal Trainer Markus Rossmann schaut zu – s. Laptop auf der Couch.

Wer unsere Bücher „Mut zur neuen Hüfte!“ und „Mut zum neuen Knie!“ gelesen hat, der kennt ihn: Markus Rossmann, zertifizierter Rolfer und Faszientrainer, weltweit unterwegs mit Workshops gemäß seinem Buchtitel „Faszie trifft Muskel“. Auch das Reisen geht nun nicht mehr, selbst wenn es im Dienste der Gesundheit stattfände. Aber virtuell geht so einiges, wir haben es ausprobiert: Das „Guten Morgen“-Programm mit Markus Rossmann löst alle Faszien, das Bindegewebe, durch anfangs eher leicht aussehende Übungen und bringt so den ganzen Körper in Schwung.

Und das Beste: Man kann ihn buchen! Ich habe es ausprobiert mit dem Videokonferenz-Tool Zoom: Es funktioniert einwandfrei, der Personal Trainer sieht alles, spornt an, korrigiert, lobt. Wichtigster Satz: „Da ist noch Potential“. Ja, das spürt man deutlich. Zur Einstimmung empfehle ich die YouTube-Videos von ihm. Überhaupt findet man dort so einiges für die Frühjahrsfitness.

Yoga-Position Die Kriegerin

Zweiter Tipp von mir: Yoga! Am besten erst Rossmann, dann Patricia. Man findet sie auf Facebook: Patricia Kaymer. Golfer kennen den Namen: Sie ist mit dem Bruder von Profi-Golfer Martin Kaymer verheiratet und praktiziert Flow Yoga mit vielen Dehnübungen, die ideal sind für die Hüfte. Und immer wieder sagt sie, was auch wir predigen: Nichts tun, was Schmerzen bereitet. Es soll ziehen, aber nicht wehtun!

In diesem Sinne, halten Sie sich fit! Und nach dem Online-Training immer wieder raus an die frische Luft. Nicht vergessen: tief in die untere Lunge einatmen beim Spazierengehen, Nordic Walking oder Radfahren.

Herzliche Titanhüften-Grüße von Heidi Rauch & Peter Herrchen, beide übrigens Jahrgang 1957 (wir sehen natürlich jünger aus!)

Unser Knie-Buch ist in Druck!

Es ist geschafft: 307 Seiten, farbig bebildert mit 214 Fotos – unser zweiter Mutmach-Ratgeber aus Patientensicht ist beim Drucker: „Mut zum neuen Knie!“ drucken wir in einer Startauflage von 3.000 Stück – schließlich haben uns die Vorbestellungen über unseren Online-Shop und Amazon darin bestätigt, dass dieses Buch gebraucht wird. Es ist 60 Seiten dicker geworden als „Mut zur neuen Hüfte!“, und deshalb kostet es nun auch etwas mehr, nämlich 24,90 Euro. Wer rechtzeitig vorbestellt hat, bekommt natürlich noch den alten Preis von 19,90 Euro.

Autorin Heidi Rauch bei Bavaria-Druck in München-Freimann mit dem Plot-Ausdruck von "Mut zum neuen Knie!".

Autorin Heidi Rauch bei Bavaria-Druck in München-Freimann mit dem Plot-Ausdruck von „Mut zum neuen Knie!“.

Wir bieten auch viel Mehr-Wert: ausführliche Kapitel über Alexander Technik, Rolfing und Faszien-Training, die im Hüft-Buch nur angerissen wurden. Detaillierte Fotostrecken mit Physio-Übungen – an Trainingsgeräten und ohne. Ganz neu: Zwei Ernährungsexperten erklären im Interview, wie man sich gelenkfreundlich ernähren kann. Das dürfte auch für Nicht-Betroffene interessant sein. Außerdem: 17 Knie-TEP-Patienten und der 18. Erfahrungsbericht von einer Schauspielerin, die ihre Knie-OP abwenden konnte; und fünf Operateure, die ausführlich ihr Fachwissen rund um die Knie-OP preisgeben. Alles in allem: Informationen, die man so geballt und authentisch noch nie zum Thema Knie-TEP gelesen hat. Wir sind gespannt auf die ersten Reaktionen.

Lieferbar ist „Mut zum neuen Knie!“ voraussichtlich ab 5. Februar. Wir melden hier sofort die frohe Kunde, wenn wir das fast 500 Gramm schwere Werk in den Händen halten.